SG Rot-Weiss Rückers 1920 e.V.

Rückerser gewinnen zum 4. Mal den Fliedener AH-Gemeindepokal

Reiner Bagus, 29.05.2017

Rückerser gewinnen zum 4. Mal den Fliedener AH-Gemeindepokal

Am Sonntag den 28.05.2017 fand in Rückers um 14:30 Uhr die 6. Ausspielung des Fliedener AH-Gemeindepokals statt. Die SG Rückers als letztjähriger Pokalsieger richtete dieses Jahr den Gemeindepokal im Rahmen ihres Sportfests aus. Teilnehmer waren die SG Magdlos, der SV Höf und Haid, der SV Schweben und die SG Rückers. Gespielt wurde wegen der geringen Anzahl an Spielern auf Kleinfeld 7 gegen 7 im Modus jeder gegen jeden und wegen der großen Hitze nur 2 x 10 Minuten.

Im ersten Spiel konnte Magdlos, die ohne Ersatzspieler angereist waren, mit 3:0 bezwungen werden.

Die zweite Begegnung gegen die defensivstarken Schwebener endete torlos. Bei einer seiner Rettungstaten fiel Torwart Dirk Auth auf die Schulter, setzte das Turnier aber trotz starker Schmerzen fort. Wir wünschen baldige Genesung.

Mit einem Sieg im dritten Spiel gegen Höf und Haid konnte der Pokalsieg sichergestellt werden, weil sich im ersten Spiel Höf und Haid und Schweben unentschieden trennten und später Magdlos überraschend gegen Höf und Haid gewann.

So können sich die Recken um Fußballgott Pascal B. und Torwartlegende Katze Dirk A. auf ein weiteres Pokalturnier neben der altehrwürdigen Anfield Road und die Kulturschaffenden der SGR auf einen attraktiven Programmpunkt beim Sportfest im nächsten Jahr freuen.

Im Dress der Rot-Weißen gab noch Stefan Schmatz nach 7 Jahren Fußballabstinenz sein gelungenes Comeback.

 

Spielplan:

SV Höf und Haid - SV Schweben = 1:1

SG Magdlos - SG Rückers = 0:3

SV Höf und Haid - SG Magdlos = 0:3

SV Schweben - SG Rückers = 0:0

SG Rückers - SV Höf und Haid = 4:2

SV Schweben - SG Magdlos = 1:1

 

Abschlusstabelle:

1. SG Rückers                    7 Punkte     7:2 Tore

2. SG Magdlos                    4 Punkte     5:3 Tore

3. SV Schweben                  3 Punkte     2:2 Tore

4. SV Höf und Haid              1 Punkte     3:8 Tore


Quelle:Hubert Leibold


Zurück