SG Rot-Weiss Rückers 1920 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga Fulda Süd, 10.ST

SG Rot-Weiss Rückers   SV Herolz
SG Rot-Weiss Rückers 5 : 2 SV Herolz
(4 : 1)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga Fulda Süd   ::   10.ST   ::   01.10.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Michael Förster, Marius Beßler, Angelo Karniej-Latzko, Jonas Bös, Michael Drews

Assists

2x Stefan Fuchs, Marius Beßler, Mirko Gerhard

Gelbe Karten

Stefan Fuchs

Zuschauer

220

Torfolge

1:0 (10.min) - Angelo Karniej-Latzko (Mirko Gerhard)
2:0 (23.min) - Michael Förster per Elfmeter (Stefan Fuchs)
3:0 (27.min) - Jonas Bös (Marius Beßler)
4:0 (31.min) - Michael Drews (Stefan Fuchs)
4:1 (45.min) - SV Herolz per Freistoss
4:2 (62.min) - SV Herolz
5:2 (90.min) - Marius Beßler per Freistoss

Klarer Sieg gegen den Aufsteiger

Obwohl unsere Mannschaft erneut nicht in Bestbesetzung antreten konnte, bot sie eine insgesamt überzeugende Leistung.

Beflügelt durch den frühen Führungstreffer aus der 10. Minute, wobei Youngster Angelo Karniej-Latzko eine Ballstafette über 4 Stationen erfolgreich abschloss, bot sie besonders in der ersten Halbzeit sehenswerten Angriffsfußball. Mit schönen Kombinationen ließen sie immer wieder „Ball und Gegner laufen“, wobei die Gäste meist nur zuschauen konnten. Besonders über unsere linke Angriffsseite kam immer wieder Gefahr für das Gästegehäuse auf. Beim 2:0 drang Stefan Fuchs von links in den Strafraum ein und konnte nur per Foulspiel gebremst werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Torhüter Michael Förster in der 23. Minute gewohnt sicher. Zuvor hatte der Gästetorhüter in der 17. Minute bereits das 2:0 verhindert, als er einen präzisen Schuss von Michael Drews mit einer glänzenden Parade gerade noch so über die Querlatte lenken konnte. In der 27. Minute hatte sich dann Marius Beßler ebenfalls auf der linken Seite durchgesetzt. Seine präzise Hereingabe hämmerte Jonas Bös aus ca. 10 Metern zum 3:0 wuchtig genau unter die Latte. Zum 4:0 in der 31. Minute leistete wieder Stefan Fuchs auf der linken Seite die Vorarbeit. Seine Hereingabe verwertete diesmal Michael Drews. Fast mit dem Halbzeitpfiff musste unsere Mannschaft dann doch noch den Anschlusstreffer hinnehmen. Jonas Bös war kurz vor dem Strafraum ein Handspiel unterlaufen und den Freistoß setzte der Gästetorjäger Gerlach zum 4:1 Halbzeitstand ins Netz.

Nach Wiederbeginn ließen es  die Rot-Weißen wohl im Gefühl des sicheren Sieges ruhiger angehen, wobei sie auch etwas den Faden verloren. Die Folge war der Treffer zum 2:4 für die Gäste in der 62. Minute. Nur 8 Minuten später lag der Anschlusstreffer zum 3:4 in der Luft. Doch mit vereinten Kräften konnte unsere Abwehr die Situation schließlich bereinigen. Das war scheinbar ein Weckruf, denn jetzt fand unsere Mannschaft wieder zu ihrem Spiel aus der 1. Halbzeit zurück. Lediglich die Chancenverwertung ließ jetzt zu wünschen übrig. So gelang es in der 82. Minute nicht, den Ball trotz mehrerer Versuche über die Linie zu bringen. In der 85. Minute kam Mirko Gerhard im Fallen nicht mehr richtig an den Ball und scheiterte aus kurzer Distanz nach Hereingabe von Julius Schäfer am gegnerischen Torhüter. Nur eine Minute später vergab Michael Drews eine gute Möglichkeit zum 5:2, das dann schließlich in der Schlussminute Marius Beßler noch erzielten sollte. Mit einem Freistoß aus knapp 20 Metern ließ er dem Gästetorhüter keine Abwehrchance und stellte den insgesamt gesehen auch in dieser Höhe verdienten 5:2 Endstand her.

Tore: 1:0 Angelo Karniej-Latzko (10.) 2:0 Michael Förster (23. Foulelfmeter) 3:0 Jonas Bös (27.) 4:0 Michael Drews (31.) 4:1 und 4:2 Dennis Gerlach (45. und 62.) 5:2 Marius Beßler (90.)

Schiedsrichter: Jan Volkmann (SV Aufenau)

Zuschauer: 220

Bericht geschrieben von Raimund Müller


Fotos vom Spiel


Zurück